All about racing

Vesparennen haben seit 1947 Tradition, als die legendäre Renn-Vespa 98 Corsa in zahlreichen Berg-und Rundstreckenrennen eingesetzt wurde und viele Siege in der Rollerkategorie z.B. beim Neapel Grand Prix 1947 und beim römischen Bergzeitfahren in Rocca di Papa einfuhr. 

Auf der französischen Rennstrecke Montlhery, so auch das gleichnamige Vespa Modell, stellten am 7. April 1950 sogar drei Vespa-Fahrer in zehn aufeinander folgenden Stunden 17 Weltrekorde auf: über eine Stunde mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 134,0 km/h, über 100 Meilen mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 129,7 km/h, über 500 Meilen mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 123,9 km/h, über 1.000 Kilometer mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 124,3 km/h und über 10 Stunden, in denen die Vespa 1.049 Kilometer zurücklegte.

Damit zeigte Piaggio deutlich, dass nicht nur das gemütliche Tuckern, sondern auch die schnittige Fahrt der Vespa im Blute oder Besser Getriebe steckt!

(vespafreunde-straubing.de/Vesparennen.html)
 
Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s